Unsere Kirchengemeinde

© Evangelische Kirchengemeinde

Kirche mit angebautem Gemeindehaus

Die eigentliche Geschichte der Kirchengemeinde ist mit dem Bau der Kirche 1909/10 eng verbunden. Bis zum Jahre 1507 gehörte die Raidwanger Kirchengemeinde zur Urpfarrei Nürtingen. Danach wurde sie Filiale der Pfarrgemeinde in Neckarhausen. Doch nach 1900 entwickelte sich Raidwangen so stark, dass der Wunsch nach einer eigenen Kirche immer größer wurde.
Viele Kräfte wurden mobilisiert, bis unsere Dorfkirche im Jahre 1910 eingeweiht werden konnte. Endlich hatte man dieses Ziel erreicht und musste nicht mehr den beschwerlichen Weg nach Neckarhausen zum Gottesdienst gehen

 

Aber selbstständig war Raidwangen deshalb noch lange nicht. Von 1934 an wurde Raidwangen zur Filialgemeinde von Großbettlingen und ab da von den Großbettlinger Pfarrern mitbetreut.

 

Erst 1981 wurde Raidwangen zur selbstständigen Pfarrei. Als erster Amtsinhaber zog Pfarrverweser Hans-Joachim Heese (1981–1983) in das neu erworbenen Pfarrhaus in der Bachstraße ein. Zu seinen Aufgaben gehörte es, die Kirchengemeinde Altdorf mitzubetreuen, die gleichfalls 1981 Filialgemeinde von Raidwangen wurde.

 

In die Zeit von Pfarrverweser Stefan Brückner (1984–1986) und Pfarrverweserin Kristina de la Rosa (1986–1988) fiel die Planung des Gemeindehauses, das 1992 unter Pfarrer Wolfgang Maier (1988-2011) eingeweiht wurde.

 

Heute stagniert die Mitgliederzahl unserer Kirchengemeinde aufgrund der demografischen Entwicklung. Die zahlreichen Gruppen und Kreise zeugen aber von einem lebendigen Gemeindeleben.